Dienstag, 17. April 2018

Chiron in Widder, 17.4.2018 - 14.4.2027






Chrion, der verwundete Heiler und das Arbeitsgestirn der Jungfrau, ist in den Widder eingetreten. Chiron ist halb Mensch und halb Pferd. Gleich wie das Sternbild des Schützen, doch ohne Bogen und Pfeil. Man nennt ihn den verwundeten Heiler, weil Als Herakles sich im Kampf mit den Kentauren befand, traf einer seiner Giftpfeile versehentlich Chiron. Die Wunde führte zu schrecklichen Qualen, denn das Gift wirkte, konnte ihn als Göttersohn jedoch nicht töten; wegen seiner göttlichen Abstammung war er unsterblich. Obwohl er anderen immer helfen konnte, blieb es ihm versagt, sich selbst zu heilen. So wurde er zum "verwundeten Heiler". Seine Erlösung erlangte er, als ihm Herakles vom Schicksal des Titanen Prometheus berichtete. Dies ist die Geschichte von Chiron wie er zum verwundeten Heiler wurde. So ist Chiron in unserem Radix der wunde Punkt, wo wir unsere Schwäche in Stärke umwandeln können. Beim Widdereintritt befindet sich Chiron im 10. Haus. Es werden wie aus den Boden gestampft neue selbständige Unternehmungen entstehen. Viele möchten sich auch dann selbständig machen und die Chancen stehen gut, weil Pluto, das Firmenvermögen, steht in günstigem Aspekt zu Chiron dem Arbeitsgestirn. Chiron herrscht über die Jungfrau und über das 6. Haus. Wer eine neue Arbeit beginnt, muss bis in die tiefsten Schichten seine Seele überzeugt sein, ja, das ist genau meine Arbeit, das mich seelisch erfüllt. Jungfrau im 4. Haus. Mit anderen Worten,  ich fühle mich wie zu Hause an meinem Arbeitsplatz und fühle mich seelisch damit verbunden. So fliesst uns die Arbeit aus der Hand. Das 6. Haus wird vom Schützen angeschnitten. Das zeigt auf, das jede Arbeit die wir machen einen Sinn hat oder sie sollte zumindest einenSinn ergeben. Daher sollte sich jeder von uns bewusst sein, für was mache ich diese Arbeit? Der Schütze ist auch die Zielanpeilung. Ich welche Richtung möchte ich mich bewegen? wo möchte ich berufllich meinen Horizont erweitern? Möglich wären das viele von uns sich entscheiden Sprachaufenthale im Ausland zu tätigen oder sich wenigstens eine andere Sprache anzueignen. Dabei könnte ich mir noch gut vorstellen, dass das Import / Export geschäft zunehmen wird. Es wird exportiert wie auch importiert. Auch die Reisebranche erhält einen Aufschwung, weil viele überlegen sich auch im Ausland abzusetzen und das Interesse im Ausland zu arbeiten und sich auch dort selbständig zu arbeiten, wächst. Ja, weltlich gesehen wird jetzt schnell und einiges abgehen. Weil es im Wider, dem Hanldungszeichen, ist, wird nicht nur gesprochen, sondern auch viele Taten werden auch getan. Der Handel wird dann stark angekurbelt, weil Chiron auf Merkur zuläuft. Ja, wir können uns auf eine sehr spannende Zeit freuen. Wer jetzt interessiert, wie sich Chrion in Widder bei einem selbst auswirkt, dann scheut nicht und besucht meine Homepage. Guten Start in den Mittwoch. www.astrolucia.ch


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen