Donnerstag, 22. September 2016

Heute wandert die Sonne von der detaillierten und fleissigen Jungfrau, in die beziehungs- und kontaktfreudige Waage. Waagemenschen sind sehr anmutig, elegant und abwägend. Die Waage hat Mühe sich zum entscheiden. Sie schiebt Entscheidungen zu lange auf die Wartebank, weil sie sich gewohnt ist, alle Vor- und Nachteile abzuwägen. Sie ist hat oft Aufgaben als Vermittler und Berater und kann dadurch eine sehr neutrale Haltung einnehmen. Vor allem Sie sucht sehr schnell wieder den Ausgleich. Die Waagschalen sollten wenn möglich immer im Gleichgewicht bleiben. Auch zuviele Kilos verträgt die Waage nicht. Was die Waage auch hat, sie hat eine sehr schöne Ausstrahlung. Um dies auch zu pflegen ist es für die Waage auch wichtig schön auszusehen, daher wird ihr gerne nachgesagt, das sie ein Ästhet ist. Die Haut, Blase und Niere wird der Waage zugeschrieben. Sobald Partnerschaftsproblematiken auftauchen, ist eines dieser Organe betroffen. Es ist auch das Zeichen das am schlechtesten alleine sein kann, daher braucht Sie immer einen Partner an ihrer Seite der sie ermutigt Entscheidungen zu treffen und diese dann auch vollends zu bringen. Die Waage läutet auch den Herbst ein und so wie im Herbst sich die Bäume von ihrer schönsten farbigen Pracht beginnen zu zeigen, zeigen wir uns auch wir Menschen von dieser Pracht. Wenn es gegen den Winter zugeht, sind wir mehr zu Hause und wünschen uns nichts sehnlichster als die Abende mit jemandem zu verbringen, dass wir lieben. eine Schulter zum anlehnen, einfach in Arm zu liegen und einfach die Nähen zu geniessen und die Liebesenergie fliessen zu lassen. Doch bevor wir uns jemandem widmen können, ist es wichtig das wir zu uns selbst einen guten Partner sind. Wir können uns nicht immer auf den Partner abstützen, dass kann die Waage gut, weil Sie ein Luftzeichen ist. Daher braucht Sie den Kontakt zu allen die sie lieb hat. Auch hat die Waage einen guten Geschmack für die Wohungseinrichtung, für Kleider und vor allem gefällt es ihr auch kreativ tätig zu sein. Sie braucht stets die Harmonie um sich herum und streitet daher nicht gerne. Sie versucht es jedem Recht zu machen. Und falls Sie mit jemandem ein unangenehmes Gespräch führen muss, merkt man nicht wie diplomatisch die Waage dies einrichten kann. Am Schluss merkt man eigentlich gar nicht das es eine Auseinandersetzung war, sondern eher ein gemütliches Gespräch, weil die Waage schaut das es am Schluss immer eine WIN-WIN Situation sich daraus ergibt. Wie erleben wir die Waagezeit? Die Sonne ist bei seinem Waageeintritt im 8. Haus. Das heisst das Partnerschaften die ausgedient haben, wir endlich den Mut haben uns zu trennen. Vielleicht bleiben wir nur damit wir nicht alleine sind und doch jemand da ist wenn wir nach Hause kommen. Dies ist aber nicht Sinn von der Sache, weil man zusammen ist wenn die Liebe in beiden Partnerherzen wohnt. Sonst ist es nur Gewohnheit. Vielleicht fast sich jemand auch für sich selbst mal eine Auszeit zu nehmen? Das täte mal gut um wirklich herauszufinden ob man den Partner wirklich liebt aus tiefstem Herzen oder eben alles nur noch Gewohnheit ist. Sobald man den Entscheid gefasst hat, dass man sich trennen will steht der neue Partner schon bereit. Dies kann dann sehr schnell gehen. Heute könnten wir uns mit diesem Thema umschlagen. Wer hat Recht? Was ist richtig oder falsch? Wenn wir zu fest schauen, wer Recht und wer nicht recht hat, sind wir nicht im Gleichgewicht. Somit auch wichtig zu berücksichtigen, dass wir alles loslassen was uns zu fest runterzieht. Und ab heute geht unser Kommunikationsplanet Merkur wieder vorwärts. Somit werden wieder Handelsgeschäfte und Gespräche aller Art wieder von einem guten Stern geführt. Somit wünsche ich euch eine schöne und harmonische Waagezeit. Eure Astrologin Deborah www.astrolucia.ch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen